Terms and Conditions

1.

Scope

For business-relations between Cross Over Media UG (hereafter also called “COM” ) and the customer, hereafter called “customer”, only the following Terms and Conditions, as amended when the contract is concluded, apply. We hereby expressly object to any Terms and Conditions of the Ordering Party.

2.

Forwarded Offers

2.1 If an order is executed by Cross Over Media contracting a third party with further fulfillment, Cross Over Media fulfills the task by forwarding the order on its own behalf.

2.2   Offers made by Cross Over Media are subject to confirmation and non-binding. Prices quoted in the individual offer apply.

3.

Agreement of Contract

An agreement with Cross Over Media will be concluded, as soon as the order confirmation or invoice has been sent by COM.

4.

Scope of Services

Cross Over Media bietet Dienstleistungen im Bereich Web, Videos, Suchmaschinenoptimierung und Telefonmarketing an. Sie erbringt ihre Dienstleistungen nach den Wünschen und Angaben des Kunden. Installation, Einweisung und Datenpflege gehören nur zu den Leistungspflichten von COM, wenn diese ausdrücklich vereinbart wurden.

5.

Data

Der Kunde stellt Cross Over Media von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Im Falle eines Datenverlustes kann Cross Over Media nicht haftbar gemacht werden, sofern diese nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt. Der Kunde verpflichtet sich, bei Nichtverschulden der Cross Over Media UG, alle erforderlichen Daten erneut entgeltlich an diese zu übermitteln.

6.

Data Protection / Privacy

Der Vertragspartner erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen des mit ihm abgeschlossenen Vertrages, Daten über seine Person gespeichert, geändert und oder gelöscht und im Rahmen der Notwendigkeit an Dritte übermittelt werden. Dies gilt insbesondere für die Übermittlung von Daten, die für die Anmeldung und oder Änderung einer Domain (Internetadresse) notwendig sind.

7.

Prices and Payment

7.1.  Die Rechnungsstellung erfolgt im Voraus nach der gültigen Preisliste bzw. des individuell mit dem Kunden vereinbarten Preises. Eine Teilzahlung von 50 % des Rechnungsbetrages ist sofort und  ohne Abzug zahlbar. Die Restzahlung erfolgt nach erbrachter, vereinbarter Leistung. Nach Eingang der Teilzahlung bei Cross Over Media und Vorliegen der für die Leistungen    notwendigen Daten und Informationen des Kunden, werden die im Angebot/Rechnungstext vereinbarten Leistungen von COM ausgeführt.

7.2. Ist der Kunde mit fälligen Zahlungen im Verzug, behält sich Cross Over Media vor, weitere Leistungen bis zum Ausgleich des offenen Betrages nicht auszuführen und hieraus entstandene Kosten an den Kunden weiterzugeben. Einwendungen wegen Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit eines Rechnungsabschlusses hat der Kunde spätestens innerhalb von einer Woche schriftlich nach dessen Zugang zu erheben. Das Unterlassen rechtzeitiger Einwendungen gilt als Genehmigung.

7.3.  Zusatzleistungen, die nicht im Angebot/Rechnungstext enthalten sind, sind gesondert zu vergüten.

7.4.  Sind die Leistungen im Wesentlichen frei von Mängeln, so ist der Kunde zur Abnahme verpflichtet.

8.

Copyrights

Der Kunde ist verpflichtet, alle rechtliche Verantwortung zu übernehmen, im Hinblick auf Urheberschutz, Jugendschutz, Presserecht und das “Recht am eigenen Bild”. Für vom Kunden beauftragte Veröffentlichungen sind nur Texte und Bilder zu veröffentlichen bzw. zur Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen, an denen ein entsprechendes Nutzungsrecht besteht und zu denen das ggf. erforderliche Einverständnis abgebildeter Personen vorliegt. Das Copyright auf alle durch Cross Over Media erstellten Arbeiten verbleibt bei COM.

9.

Warranty

9.1. Mangelhafte Lieferungen oder Leistungen werden nach entsprechender Mitteilung des Kunden bis zum Zeitpunkt der Fertigstellung durch COM ausgebessert oder ausgetauscht.

9.2. COM behebt die Mängel kostenfrei oder stellt dem Kunden kostenlos eine korrigierte Version zur Verfügung. Darüber hinausgehende Leistungen werden nach Aufwand abgerechnet.

9.3. Mängelansprüche bestehen nicht, wenn der Mangel nur unerheblich ist, sich also insbesondere nicht erheblich auf die vereinbarte Verwendung auswirkt.

10.

Liability

10.1 Das Risiko der rechtlichen Zulässigkeit der Tätigkeit und Erstellung von Projekten durch Cross Over Media wird von dem Kunden getragen.

10.2 Schadensersatzansprüche gegen Cross Over Media sind ausgeschlossen, sofern sie nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von COM selbst oder dessen Erfüllungsgehilfen beruhen. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen (soweit im Einzelfall gesetzlich zulässig).

10.3 Die Haftung für Datenverlust ist durch den typischen Wiederherstellungsaufwand begrenzt. Dieser bemisst sich nach dem Schaden, der bei der Vornahme zumutbarer Sicherungsmaßnahmen (wie z.B. Anfertigung von Sicherungskopien) eingetreten wäre.

10.4 Der Höhe nach ist die Haftung von Cross Over Media beschränkt auf die bei vergleichbaren Geschäften dieser Art typischen Schäden, die bei Vertragsschluss oder spätestens bei Begehung der Pflichtverletzung vorhersehbar waren.

10.5 Die Haftung für alle übrigen Schäden ist ausgeschlossen, insbesondere für Datenverluste oder Hardwarestörungen, die durch Inkompatibilität der auf dem PC-System des Kunden vorhandenen Komponenten mit der neuen Software verursacht werden und die durch vorhandene Fehlkonfigurationen oder ältere, störende, nicht vollständig entfernte Treiber entstehen können.

10.6 Die Haftung von Cross Over Media für Mangelfolgeschäden aus dem Rechtsgrund der positiven Vertragsverletzung ist ausgeschlossen, wenn und soweit sich die Haftung desselben nicht aus einer Verletzung der für die Erfüllung des Vertragszweckes wesentlichen Pflichten ergibt.

11.

Domain-Service

11.1 Cross Over Media vermittelt lediglich die Anmeldung und Registrierung von Domains und hat keinen Einfluss auf die Domainvergabe. COM übernimmt keine Gewähr dafür, dass die für den Kunden beantragten Domains überhaupt zugeteilt werden oder zugeteilte Domains frei von Rechten Dritter sind oder auf Dauer Bestand haben.

11.2 Cross Over Media ist nicht verpflichtet, die vom Kunden beantragte Domain oder ihre Verwendung auf die Verletzung von gesetzlichen Regelungen oder von Rechten Dritter zu prüfen oder zu überwachen.

12.

Search Engine Optimization (SEO)

Cross Over Media optimiert die mit dem Kunden abgestimmten Suchbegriffe/Keywords in der betreffenden Suchmaschine mit dem Ziel, die Webseite des Kunden professionell zu vermarkten.

Die Veröffentlichung und Positionierung der Webseite des Kunden in den Ergebnissen der Suchmaschine liegt im alleinigen Ermessen des jeweiligen Suchmaschinenanbieters.

COM übernimmt keine Gewähr für die Veröffentlichung der Webseite des Kunden durch einen bestimmten Suchmaschinenanbieter oder das Erreichen einer bestimmten Positionierung der Webseite in den Suchergebnissen. Dies gilt ebenfalls für eine Löschung der Website aus den Ergebnissen eines oder mehrerer Suchmaschinenanbieter.

13.

Applicable Law and Place of Jurisdiction

Es gilt ausschließlich deutsches Recht.  Die Gerichtsstandvereinbarung gilt für Inlandskunden und Auslandskunden gleichermaßen. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Firmensitz der Cross Over Media UG.

14.

Final Provsions

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen nichtig sein oder werden, so bleiben die anderen Bedingungen im Übrigen wirksam. Änderungen und Ergänzungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich festgehalten wurden und beiden Vertragsparteien zugestimmt haben.

Cross Over Media UG, Lübecker Str. 128, 22087 Hamburg

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:

Christiane Reichwein, Claudia Frey

Sitz der Gesellschaft: Hamburg

Registergericht: Amtsgericht Hamburg

Registernummer: HRB

Stand: 01.10.2017

Terms and Conditions
Animated Explanatory Videos& Image Films by Cross Over Media UG.

1.

Scope

1.1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden der Cross Over Media UG (im Folgenden: Kunden) und der Cross Over Media UG, Lübecker Str. 128, 22087 Hamburg, vertreten durch die Geschäftsführung Claudia Frey, (im Folgenden: Cross Over Media).

1.2. Diesen AGB entgegenstehende oder von diesen abweichende Allgemeine Geschäfts- oder Vertragsbedingungen des Kunden erkennt die Cross Over Media nicht an, es sei denn, der Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Diese AGB gelten auch dann, wenn die Cross Over Media in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Bedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Leistung gegenüber dem Kunden vorbehaltlos ausführt.

1.3. Diese AGB gelten ausdrücklich nicht für die ebenfalls im Leistungsportfolio der Cross Over Media angebotene Leistungen. Diese Leistungsgegenstände werden bei einer entsprechenden Beauftragung mit dem Media-Betreuungsvertrag zwischen den Parteien geregelt.

1.4. Der Kunde beauftragt die Cross Over Media entsprechend diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit der Produktion eines Image- bzw. animierten Erklärvideos, mit welchem sich der Dienstleistungsnehmer werblich darstellen kann bzw. dieses eigenständig verbreiten und öffentlich zugänglich machen kann.

1.5. Mit der Erteilung des Auftrages wird die ausschließliche Gültigkeit dieser Geschäftsbedingungen durch den Kunden anerkannt.

2.

Approval/ Warranty

2.1 Der Kunde verpflichtet sich, für ihn produzierte animierte Erklärvideos bzw. Imagefilme unverzüglich nach der Fertigstellung bzw. nach dem Erscheinen auf der Website oder bei einem Streaming Dienst Anbieter  bspw. www.youtube.com zu prüfen und etwaige Fehler spätestens innerhalb einer Woche ab Fertigstellung/ Einstellung schriftlich zu reklamieren. Erfolgt keine rechtzeitige Reklamation, entfallen die Gewährleistungsansprüche des Dienstleistungsnehmers.

2.2 Im Rahmen der Abnahme aufgekommene Änderungswünsche des Kunden werden von der Cross Over Media dann kostenfrei durchgeführt, soweit diese Änderungen bzw. Anpassungen im Storyboard/Angebot/Auftrag vorgesehen sind. Für Änderungen die durch den Kunden verschuldet wurden, wie zum Beispiel nachträgliche Textänderungen betreffend den Sprechtext und die Vertonung, werden die der Cross Over Media zusätzlich entstehenden Kosten durch die jeweilige Anpassung dem Kunden zusätzlich in Rechnung gestellt. Der zusätzliche Aufwand ist stundengenau mit 65,00 Euro netto pro Stunde zu vergüten.

2.3 Sollten Fehler bei der Ausführung eines Auftrags entstehen, ist der Dienstleistungsnehmer nicht berechtigt, die Zahlung eines anderen Auftrags zu verweigern. Eine Aufrechnung ist nur zulässig, wenn der zur Aufrechnung gestellte Anspruch des Dienstleistungsnehmers unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

2.4 Nach der vollständigen Abnahme des animierten Erklärvideos / Imagefilms durch den Kunden wird der Cross Over Media automatisch das Recht eingeräumt, das von ihm produzierte Material als Referenz zu nutzen. Sofern der Kunde hiermit nicht einverstanden ist, hat er die Cross Over Media schriftlich innerhalb von 5 Werktagen nach Abnahme des Erklärvideos / Imagefilms hierüber zu unterrichten.

3.

Production-Changes

3.1 Für den Fall, dass der Kunde hat die die Animation betreffen, werden diese bis zu einer maximalen Anzahl von drei Korrektur-/ Anpassungs-Läufen kostenfrei durch die Cross Over Media umgesetzt.

3.2 Sofern der Kunde Produktionsteilschritte bereits abgenommen hat und später dennoch Änderungswünsche an den bereits abgenommen Teilschritten der Produktion hat, ist der der Cross Over Media dadurch entstehende Mehraufwand (mit der Bearbeitung der Änderungswünsche in Verbindung stehend) mit einem Stundensatz von 65,00 Euro netto (zzgl. der geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer) zu vergüten. Sofern durch die Anpassung weitere externe Kosten durch die Cross Over Media verauslagt werden müssen, sind diese zuzüglich zur Vergütung des Mehraufwands entsprechend zu vergüten (bspw. für die Veränderung des Sprechtextes).

3.3 Sollte nach Fertigstellung der Produktion der Kunde Änderungen und/oder Zusatzleistungen wünschen, die im Angebot/Auftrag nicht vorgesehen waren, wird die Cross Over Media dem Kunden den Mehraufwand mit einem Stundensatz von 65,00 Euro netto (zzgl. der geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer) in Rechnung stellen. Der Kunde ist verpflichtet den Mehraufwand entsprechend zu vergüten.

4.

Customer’s Duties

4.1 Der Kunde bestätigt mit der Auftragserteilung, dass er alle erforderlichen Nutzungsrechte von Urheber-, Leistungsschutz- und sonstigen Rechten an den von ihm gestellten Texten, Fotos, Logos, Schriftarten und lizenzpflichtiger Musik erworben hat und frei darüber verfügen kann.

4.2 Der Kunde stellt die Cross Over Media von allen Kosten und Ansprüchen Dritter frei, die aus der Verletzung Urheber, Wettbewerbs-, presse-, strafrechtlicher oder sonstiger rechtlicher Bestimmungen bei der Cross Over Media entstehen können.

4.3 Die Cross Over Media ist nicht berechtigt, ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung des Kunden Rechte oder Pflichten aus dem Vertrag an Dritte abzutreten oder zu übertragen. Die Cross Over Media kann Rechte und Pflichten aus dem Auftrag jederzeit an einen Dritten abtreten oder übertragen. Die Cross Over Media erteilt dazu ausdrücklich ihre Zustimmung. Solange der Kunde von der Übertragung nicht verständigt wurde, ist er berechtigt mit schuldbefreiender Wirkung an die Cross Over Media zu zahlen.

5.

Right of Withdrawal

5.1 Die Cross Over Media behält sich ausdrücklich das Recht vor, auch nach Auftragserteilung die Produktion von animierten Erklärvideos & Imagefilmen aus Gründen abzulehnen, die für die  Cross Over Media eine Vertragsdurchführung unzumutbar machen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Produktion Urheber-, wettbewerbs-, presse-, strafrechtliche oder sonstige rechtliche Bestimmungen verletzt.

5.2 Der Kunde hat das Recht, über die Gründe der Zurückweisung informiert zu werden. Kann vom Kunden kein neues, den Anforderungen der Cross Over Media entsprechendes Bildmaterial (Videos, Logos, Grafiken, Fotos), Texte, Schriftarten oder lizenzpflichtige Musik zur Verfügung gestellt werden, hat der Kunde Anspruch auf Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen. Trifft der Cross Over Media an der Unzumutbarkeit der Vertragsdurchführung kein Verschulden, so sind von diesem Rückerstattungsanspruch Kosten in Abzug zu bringen, die bei de Cross Over Media bereits entstanden sind. Weitergehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen. Sind in einem solchen Fall seitens des Kunden noch keine Zahlungen erfolgt, so kann die Cross Over Media den Ersatz für bereits entstandene Kosten verlangen.

6.

Prices

Für die Produktion gilt das im Zeitpunkt der Auftragserteilung jeweils aufgeführte gültige Angebot der Cross Over Media, sofern einzelvertraglich nichts anderes vereinbart wurde.

7.

Duties of Cooperation

7.1. Der Kunde unterstützt die Cross Over Media bei allen Tätigkeiten, soweit seine Mitwirkung für die Leistungserbringung erforderlich ist. Der Kunde übergibt der Cross Over Media jeweils rechtzeitig alle zur Vertragserfüllung erforderlichen Informationen und Unterlagen, um die die Cross Over Media bittet oder die nach dem Auftrag und/oder Projektplan ohnehin zur Übergabe vorgesehen sind.

7.2 Kommt der Kunde seinen Mitwirkungspflichten nach Ziffer 7.1 nicht rechtzeitig nach, so hat er alle damit verbundenen Konsequenzen, insbesondere eine mögliche Verzögerung hinsichtlich der Produktivsetzung des jeweiligen Leistungsbausteins zu vertreten.

8.

Transfer of Ownership

8.1 Mit der vollständigen Bezahlung des animierten Erklärvideos / Imagefilms durch den Kunden gehen die mit dem animierten Erklärvideo / Imagefilm verbundenen Rechte und Pflichten vollständig an den Kunden über. Ausdrücklich wird an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass das erstellte animierte Erklärvideo / Imagefilm nicht im TV gezeigt werden darf. Sofern der Kunde dies wünscht, hat er sich mit diesem Wunsch schriftlich an die Cross Over Media zu richten.

8.2 Die erbrachten Leistungen sind solange Eigentum von Cross Over Media bis der vereinbarte Preis              gezahlt wurde. Werden dennoch Teile der Leistung vor Zahlung des Gesamtbetrages vom Kunden in irgendeiner Weise verwendet, so gilt die Leistung als abgenommen und die Zahlung des Restbetrages wird fällig.

9.

Liability

9.1 Die Cross Over Media haftet nicht dafür, dass die produzierten animierten Erklärvideos & Imagefilme bestimmte Ergebnisse (z.B. mögliche Umsatzsteigerung) nicht erzielen konnten.

9.2 Für Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet die Cross OverMedia nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Fehlen einer vertraglich zugesicherten Eigenschaft. Dies gilt auch für Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen und gesetzliche Vertreter der Cross Over Media.

9.3 In allen anderen Fällen haftet die Cross Over Media nur dann, wenn wesentliche Vertragspflichten (Kardinalspflichten) verletzt sind. Dabei ist der Schadensersatz auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Ein Ausgleich von atypischen oder nicht vorhersehbaren Schäden findet nicht statt.

10.

Warranty

10.1. Cross Over Media leistet Gewähr nach den gesetzlichen Vorschriften, es sei denn die Gewährleistung ist durch die folgenden Klauseln gesondert beschränkt.

10.2. Im Falle einer Werkleistung leistet die Cross Over Media bei mangelhafter Leistung Gewähr, in dem die Cross Over Media durch Nachbesserung den Mangel beseitigt. Sollten zwei Nachbesserungsversuche pro Mangel fehlgeschlagen sein, kann der Kunde wahlweise mindern oder vom Vertrag zurücktreten. Im Falle des Rücktritts sind bis dahin erbrachte Leistungen gemäß der getroffenen Vereinbarung zu vergüten. Im Übrigen wird das Vertragsverhältnis rückabgewickelt.

10.3. Aus der Gewährleistungspflicht resultierende Ansprüche unterliegen einer Verjährungsfrist von einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Die Regelung in Ziffer 10 ist hiervon unberührt.

11.

Final Provsions

11.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

11.2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Hamburg. Dasselbe gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder Wohnsitz hat oder der gewöhnliche Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

11.3. Änderung oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform, es sei denn in diesem Vertrag wird explizit auf die Textform für Änderungen oder Ergänzungen verwiesen. Änderungen oder Ergänzungen dieser Klausel bedürfen der Schriftform.

11.4. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages nicht wirksam sein, berührt dieses die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Gleiches gilt im Fall einer Vertragslücke.

Terms and Conditions
Social Media by Cross Over Media UG.

1.

Scope

1.1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden der Cross Over Media UG (im Folgenden: Kunden) und der Cross Over Media UG, Lübecker Str. 128, 22087 Hamburg, vertreten durch die Geschäftsführung Claudia Frey, (im Folgenden: Cross Over Media).

1.2. Diesen AGB entgegenstehende oder von diesen abweichende Allgemeine Geschäfts- oder Vertragsbedingungen des Kunden erkennt die Cross Over Media nicht an, es sei denn, der Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Diese AGB gelten auch dann, wenn die Cross Over Media in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Bedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Leistung gegenüber dem Kunden vorbehaltlos ausführt.

1.3. Diese AGB gelten ausdrücklich nicht für die ebenfalls im Leistungsportfolio der Cross Over Media angebotene Leistungen. Diese Leistungsgegenstände werden bei einer entsprechenden Beauftragung mit dem Media-Betreuungsvertrag zwischen den Parteien geregelt.

2.

Object of Contract

2.1. Cross Over Media ist eine Agentur für MedienKommunikation, welche Kunden in allen Feldern des Social Media Marketing und der Social Media Kommunikation betreut. Cross Over Media unterstützt Unternehmen umfassend bei der Definition, Planung und Erreichung von Zielen der (Marken-)Kommunikation im Social Web. Cross Over Media bietet sowohl Beratung in den Bereichen Konzeption und Strategie als auch konkrete Leistungen zur Umsetzung von erarbeiteten Strategien und Konzeptionen an.

2.2. Der Kunde beauftragt die Cross Over Media mit einem oder mehreren Bestandteilen des Leistungsportfolios.

2.3. Dieser Vertrag regelt im Folgenden die daraus resultierenden Rechte und Pflichten der Parteien.

3.

Services

3.1. Die Cross Over Media hat drei verschiedene Leistungsmodelle in ihrem Angebote auf der Webseite.

3.2. Der Vertrag zwischen der Cross Over Media und dem Kunden kommt durch die Annahme des von der Cross Over Media im Sinne von Ziffer 3.1 gewählten Angebotspaketes zustande.

3.3. Der Zeitplan zur Umsetzung des Auftrags erfolgt gemäß den Angebotspaketen.

3.4. Angebot und Annahme werden Bestandteil des Vertrages, sie werden im Folgenden als Auftrag bezeichnet.

3.5. Die Cross Over Media darf sich zur Erbringung der angebotenen Leistungen Dritter bedienen, diese Dritten werden nicht Vertragspartner des Kunden. Die Cross Over Media verpflichtet beauftragte Dritte auf Wunsch des Kunden zur Verschwiegenheit.

4.

Scope of Services, Execution of Contract, Third Party Services, Time Project Schedule

Die Cross Over Media stellt dem Kunden ein umfassendes Leistungsportfolio zur Verfügung, um Unternehmen umfassend bei der Definition, Planung und Erreichung von Zielen der (Marken-) Kommunikation im Social Web zu unterstützen.

Die Leistungsbestandteile umfassen dabei unter anderem:

4.1. Strategieberatung und Strategieentwicklung:

4.1.1. Entwicklung von Social Media Einstiegsstrategien,

4.1.2.  Entwicklung von unternehmensspezifischen Social Media- Aktivitäten,

4.1.3. Entwicklung von Cross-Plattform-Strategien,

4.1.4. Gestalterische Umsetzung hinsichtlich Konzeption, technischer Implementierung und/oder Design:

4.1.4.1. von Kundenwebseiten, insb. Micro-Sites,

4.1.4.2. von Social Media Auftritten wie insbesondere Facebook- oder LinkedIn-Unternehmensseiten oder Twitter-Accounts,

4.1.4.3. Social Media Monitoring & Analyse

4.1.5. Betreuung von einem oder mehrerer Social Media Accounts für den Kunden (Community-Management) in Form der:

4.1.5.1. administrativen Verwaltung und technischen Betreuung soweit dies im Rahmen der jeweiligen Social Media Plattform möglich ist,

4.1.5.2. redaktionellen Betreuung, welche von der fortlaufenden Beratung bis hin zum umfassenden Community-Management erfolgen kann.

5.

Social Media Accounts, Social Media Platforms

5.1. Wenn und soweit die Cross Over Media oder von ihr beauftragte Dritte Social Media Accounts für den Kunden einrichten und/oder nutzen, so geschieht diese Einrichtung und/oder Nutzung auf der jeweiligen Social Media Plattform namens und in Vollmacht des Kunden. Vertragspartner der jeweiligen Plattform ist der Kunde.

5.2. Der konkrete Umfang der administrativen, technischen und/oder redaktionellen Betreuung der Social Media Accounts wird durch den konkreten Auftrag bestimmt.

5.3. Die Cross Over Media ist verpflichtet, vom Kunden erhaltene Zugangsdaten für Social Media Accounts streng vertraulich zu behandeln, sicher zu verwahren und nicht an unbefugte Dritte weitergeben.

5.4. Die Cross Over Media ist weiter verpflichtet, die im Falle der Einrichtung eines Accounts erworbenen Zugangsdaten spätestens bei der Vertragsbeendigung herauszugeben und den Account damit dem Kunden vollständig zu übergeben. Der Kunde hat jederzeit das Recht, die Zugangsdaten zu den jeweiligen Social Media Accounts anzufordern.

5.5. Dem Kunden ist bewusst und er erkennt an, dass die Cross Over Media keinen Einfluss auf den Betrieb der von ihr gegebenenfalls empfohlenen, aber von Dritten betriebenen, Social Media Plattformen hat und dass die Cross Over Media in Folge dessen keine Verantwortung für die betrieblichen Abläufe dieser Social Media Plattformen übernehmen kann.

6.

Granting of Rights

6.1. Wenn und soweit urheberrechtlich geschützte Werke wie insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken, sonstige Audio- oder Videodateien oder Software-Applikationen im Rahmen eines Auftrags erstellt werden, erhält der Kunde gegen Zahlung der im jeweiligen Auftrag bestimmten Lizenzgebühr ein Nutzungsrecht an den urheberrechtlich geschützten Werken, dessen konkrete Ausgestaltung im Rahmen des jeweiligen Auftrags vorgenommen wird. Das Nutzungsrecht kann sachlich, zeitlich und örtlich beschränkt sowie als einfaches, nicht ausschließliches oder ausschließliches Nutzungsrecht ausgestaltet sein.

6.2. Liefert der Kunde der Cross Over Media zur Umsetzung des Auftrags urheberrechtlich geschützte Inhalte wie insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken, sonstige Audio- oder Videodateien oder Software-Applikationen, garantiert der Kunde der Cross Over Media  über die erforderlichen Urheber- und Nutzungsrechte zu verfügen. Der Kunde überträgt der Cross Over Media hinsichtlich der gelieferten Inhalte alle für die Vertragserfüllung erforderlichen Nutzungsrechte. Der Kunde steht dafür ein, diese Rechte auch Dritten gegenüber einräumen zu können. Vorstehendes gilt sinnentsprechend ebenfalls in Bezug auf die Einwilligung von abgebildeten Personen hinsichtlich deren Persönlichkeitsrechts.

6.3. Sollten innerhalb eines Auftrages Videos, Bilder oder Grafiken mit Bildnissen von Personen (tatsächliche Abbildungen oder erkennbare Computeranimationen)erstellt werden, so ist für die Einholung der Einwilligung der jeweils abgebildeten Person dere Kunde verantwortlich und trägt die dafür ggf. anfallenden Lizenzgebühren.

8.

Confidentiality Agreement

8.1. Cross Over Media und der Kunde verpflichten sich, über alle im Rahmen des Auftrages gegenseitig bekannt gewordenen vertraulichen Informationen, die ihnen anvertraut oder die ihnen bei der Zusammenarbeit bekannt wurden, während der Dauer und nach Beendigung des Vertragsverhältnisses nicht an Dritte zu offenbaren oder unbefugt für eigene Geschäftszwecke zu verwerten. Die vertraulichen Informationen beider Parteien sind ausschließlich zur Vorbereitung und Durchführung des von der Cross Over Media für den Kunden durchzuführenden Auftrags zu verwenden.

8.1.1. „Vertrauliche Informationen“ im Sinne dieser Vereinbarung sind insbesondere alle während der Dauer des Auftrags in mündlicher, visueller oder schriftlicher Form oder über Datenträger ausgetauschte Informationen, dabei erzielte Erkenntnisse und Ergebnisse und Betriebsgeheimnisse. Als vertrauliche Informationen gelten auch Kenntnisse und Informationen über die Tätigkeit und Projekte der jeweils anderen Partei.

8.1.2. Nicht vertraulich (offenkundig) sind Informationen, die:

• schon vor Beauftragung öffentlich bekannt waren oder danach ohne Verletzung dieser Vereinbarung öffentlich bekannt wurden.

• aufgrund zwingender Vorschriften öffentlichen Stellen zugänglich zu machen sind.

• von dem jeweils überlassenden Vertragspartner schriftlich als nicht vertrauliche

Information freigegeben wurden. Die Beweislast hinsichtlich der Offenkundigkeit von Informationen aus einem oder mehreren der vorgenannten Gründe trägt der Verwerter dieser Informationen. Sofern geheime Informationen rechtmäßig offenkundig werden, erlischt hinsichtlich dieser Informationen die Vertraulichkeit.

8.2. Alle Rechte einschließlich der Rechte am geistigen Eigentum der vertraulichen Informationen bleiben beim informierenden Vertragspartner. Dokumente und andere körperliche Träger der ausgetauschten Informationen sind nach Auftragsbeendigung samt all ihrer Vervielfältigungen unverzüglich und unaufgefordert an den Vertragspartner zurückzugeben. Elektronisch gespeicherte Daten sind zu löschen. Ausgenommen hiervon sind lediglich regelmäßig automatisch erzeugte elektronische Sicherungskopien. Jedoch dürfen auch diese nicht vom jeweils anderen verwertet werden. Auf schriftliches Verlangen sind auch während der Auftragsdurchführung vertrauliche Informationen samt ihrer Kopien zurückzugeben bzw. zu löschen.

8.3. Die Schweigepflicht gilt auch nach Beendigung des Vertrages und kann nur durch die jeweils betroffene Partei selbst schriftlich aufgehoben werden. Darüber hinaus verpflichten sich beide Parteien, die zum Zwecke des Auftrages überlassenen Unterlagen – soweit diese aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen nicht gelöscht werden können – sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen.

8.4. Cross Over Media und der Kunde verpflichten sich, Informationen nur an solche Mitarbeiter oder Dritte zu überlassen, die ihrerseits der Vertraulichkeits- und Verschwiegenheitsvereinbarung unterliegen, die Verpflichtungen enthält, die der vorliegenden Vereinbarung entsprechen.

9.

Payment

9.1. Die Höhe der Vergütung für die durch die Cross Over Media zu Vergütung erbringenden Leistungen sowie die Höhe der gegebenenfalls zu entrichtenden Lizenzgebühren wird durch den verbindlichen Auftrag gemäß Ziffer 4 sowie gegebenenfalls durch Vereinbarungen über die Leistungsänderung nach Ziffer 5 bestimmt.

9.2. Die Abrechnung der vereinbarten Vergütung sowie ggf. zu entrichten der Lizenzgebühren erfolgt nach Beauftragung, soweit nicht ausdrücklich durch den verbindlichen Auftrag gemäß Ziffer 4 anders vereinbart. Honorare und Lizenzgebühren sind grundsätzlich nicht skontierbar.

9.3. Rechnungen sind zahlbar innerhalb von 7 Tagen ab Rechnungsdatum.

9.4. Alle in Angeboten bzw. Aufträgen aufgeführten Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils gesetzlich geltenden Umsatzsteuer.

10.

Warranty

10.1. Cross Over Media leistet Gewähr nach den gesetzlichen Vorschriften, es sei denn die Gewährleistung ist durch die folgenden Klauseln gesondert beschränkt.

10.2. Im Falle einer Werkleistung leistet die Cross Over Media bei mangelhafter Leistung Gewähr, in dem die Cross Over Media durch Nachbesserung den Mangel beseitigt. Sollten zwei Nachbesserungsversuche pro Mangel fehlgeschlagen sein, kann der Kunde wahlweise mindern oder vom Vertrag zurücktreten. Im Falle des Rücktritts sind bis dahin erbrachte Leistungen gemäß der getroffenen Vereinbarung zu vergüten. Im Übrigen wird das Vertragsverhältnis rückabgewickelt.

10.3. Aus der Gewährleistungspflicht resultierende Ansprüche unterliegen einer Verjährungsfrist von einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Die Regelung in Ziffer 10 ist hiervon unberührt.

11.

Liability

11.1. Cross Over Media haftet unbeschränkt für die durch sie selbst, ihre Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei der ausdrücklichen Übernahme einer Garantie sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers
und der Gesundheit.

11.2. Für sonstige Schäden haftet die Cross Over Media nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalspflicht). Die Schadensersatzpflicht ist dabei auf solche Schäden begrenzt, die als vertragstypisch und vorhersehbar anzusehen sind. Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Eine über das Vorstehende hinausgehende Haftung der Cross Over Media ist ausgeschlossen. Die Cross Over Media haftet insbesondere nicht für entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen, mittelbare Schäden und Mangelfolgeschäden.

11.3. Dem Kunden ist bewusst, dass die Social Media Dienste, über die zum Teil die Leistungen von der Cross Over Media erbracht werden (wie etwa das Community-Management einer Facebook-Seite), von Dritten betrieben werden und die Cross Over Media auf den Betrieb dieser Social Media Dienste keinen Einfluss nehmen und dem gemäß für deren Betrieb auch nicht haften kann.

12.

Trademark Protection and Public Relations

12.1. Die Bezeichnung der Cross Over Media, das dazugehörige Logo sowie sämtliche damit im Zusammenhang stehende Bezeichnungen sind Kennzeichen der Cross Over Media. Jede Nutzung dieser Kennzeichen durch den Kunden bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch Cross Over Media, es sei denn es handelt sich um eine Nutzung im Sinne von Ziffer 12.2.

12.2. Die Cross Over Media, erhält das Recht nach Absprache mit dem Kunden dessen Namen sowie die Art des für ihn durchgeführten Projekts als Referenz in allen Marketingunterlagen zu erwähnen. Das gleiche Recht wird dem Kunden zugestanden.

13.

Final Provsions

13.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

13.2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Hamburg. Dasselbe gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder Wohnsitz hat oder der gewöhnliche Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

13.3. Änderung oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform, es sei denn in diesem Vertrag wird explizit auf die Textform für Änderungen oder Ergänzungen verwiesen. Änderungen oder Ergänzungen dieser Klausel bedürfen der Schriftform.

13.4. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages nicht wirksam sein, berührt dieses die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Gleiches gilt im Fall einer Vertragslücke.

Share This